Die Geschichte – Transparente am Haus

Transparent in der Haynstraße, 1975 Die Bewohner des Hauses Haynstr.1-3/Hegestr. 41 sind laut Mietvertrag berechtigt, jederzeit ihre freie Meinung durch Plakate und Anschläge im Hausflur und durch Schaukästen am Hauszaun und durch Transparente an  der Hauswand zu äußern; sie müssen lediglich auf parteipolitische Stellungnahmen verzichten. Sie haben  von dem Recht regen Gebrauch gemacht und tun das  auch weiterhin. Dabei haben sich die weithin sichtbaren Transparente der Öffentlichkeit vor allem eingeprägt.      In ihrer Folge über die Jahre bieten sie so etwas wie    einen Index der Themen, die in den Diskussionen der Hausgemeinschaft vorkamen, und der politischen Aktionen, an denen sich Hausbewohner beteiligten.

Natürlich standen Mieterfragen dabei im Vordergrund, drei Viertel der Transparente handelt davon, und haupt sächlich war es das eigene, bis auf den heutigen Tag  von den Eigentümern immer wieder angegriffene Mietverhältnis, das thematisiert wurde. Ihm war das erste Transparent gewidmet, das am Haus hing,

HIER STEHEN 7 WOHNUNGEN LEER (1974), wie auch das vorletzte,

SIEG BEIM BGH (2007), und dazwischen zahlreiche andere, etwa

EIGENTUMSWOHNUNGEN HIER? WIR LASSEN UNS NICHT VERKAUFEN (1980)

VORSICHT  BISSIGE MIETER (1990)

DIE 10. KÜNDIGUNG – DER TANZ GEHT WEITER (2004)                                                                    

Vom Engagement für bedrohte Mieter in anderen Häusern zeugen

SOLIDARITÄT MIT DEN MIETERN DER KUNHARDTSRASSE (1976)

BEHÖRDE UND SPEKULANT – HAND IN HAND
(1980, gegen die Abrisspläne in der Geschwister-Scholl-Straße)

HÄNDE WEG VON DER HAFENSTRASSE (1987)

Zur Innen- und Außenpolitik der Bundesrepublik, zur Energiepolitik und zu speziellen Hamburg-Themen gab es die folgenden Transparente:

KEINE MARK FÜR AKW (1980)

GORLEBEN MUSS LEBEN (1980)

VOLKSZÄHLUNGSBOYKOTT (1983)

DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR. ART. 16 (1992/93, zum „Asylkompromiss“)

„BIEDERMÄNNER“ ERMUNTERN BRANDSTIFTER (1992/93, zu den Anschlägen von Rostock und Mölln)

NIE WIEDER KRIEG? BOMBENSICHER (1999, zum Nato-Angriff auf Jugoslawien)

KEINE PRIVATISIERUNG DER HAMBURGER WASSERWERKE (2004)

Manche Transparente bedurften längerer Erklärungen in den Schaukästen, bei anderen, mehr als Insider-Spaß gedachten, verzichtete die Gemeinschaft von vornherein auf Erläuterungen, so z.B. bei

HORST DU  BIST KLASSE (1978), mit dem sich die Mietergemeinschaft über den damaligen Verwalter lustig machte, der sich über schlechte Behandlung seitens der Mieter beklagt hatte.Transparent in der Haynstraße, 1990 

Die meiste Arbeit machte bestimmt das in Frakturschrift ausgeführte Transparent zur Volkszählung 1987 mit dem Bibelzitat

UND DER SATAN REIZTE DAVID DASS ER SEIN VOLK ZÄHLEN LASSE
DA LIESS DER HERR EINE PEST ÜBER ISRAEL KOMMEN 

Das einige Jahre früher angefertigte, gleichfalls in Fraktur gehaltene Transparent

DU SOLLST NICHT BEGEHREN DEINES NÄCHSTEN WOHNUNG, das  seit 1990 an der Seitenfassade über Hegestr. 41 hing, erfuhr übrigens eine Ehrung aus berufenem Munde.

In einem Werber-Handbuch von 2003 wird das Transparent wegen seiner "assoziativen Typographie" (die Schrift ist dieselbe wie in einer alten Bibel) als besonders geglücktes Beispiel politischer Werbung gewürdigt.   

WIR SIND DOCH NICHT BESCHEUERLT!

Transparent am Haus der Haynstraße, 2010

... hieß es im Jahr 2010, als die Mietergruppe ihren Standpunkt gegenüber einem Teil der Schulreformgegner darstellte. Auch wenn es an der Hamburger Schulreform und ihrer Vorgeschichte viel zu kritisieren gab ... die Art und Weise, wie ambitionierte „Eltern aus den Elbvororten" Stimmen für die Initiative Wir wollen lernen und damit für das Zustandekommen des Volksbegehrens sammeln ließen, war merkwürdig und wirft ein Licht auf zukünftige Herausforderungen der Meinungsbildung in Hamburg.

Auch 2011 nimmt die Mietergemeinschaft Stellung; ein Uralt-Transparent, das niemand mehr zu brauchen glaubte, war nach 25 Jahren wieder aktuell: Alle abschalten!

http://stadtteilreporter-eppendorf.abendblatt.de/Allgemein/mieter-in-eppendorf-fordern-alle-abschalten/

Kontakt | Impressum